„Der Lebkuchenmann“ kommt im Sommer

Stefan Griebl alias Franzobel (zweiter von rechts) übergibt das Stück "Der Lebkuchenmann - Ein Märchenspiel" an Weißenburgs Oberbürgermeister Jürgen Schröppel. Mit dabei waren auch Kulturamtsleiterin Andrea Persch und Roland Baumgärtl von der Treuchtlinger Hirschmann Stiftung, die das Projekt mit Fördermitteln unterstützt. Foto: Heinz Bosch

2019 wird das Bergwaldtheater 90 Jahre alt. Die Verantwortlichen für das Bergwaldtheater haben überlegt, wie das Jubiläum angemessen gefeiert werden könne. Es wurde entschieden, dass der renommierte Schriftsteller Stefan Griebl alias Franzobel ein Stück über Weißenburg schreiben sollte. Vergangene Woche übergab der Autor das Werk "Der Lebkuchenmann - Ein Märchenspiel" an Weißenburgs Oberbürgermeister Jürgen Schröppel.

Heimisches Stück fehlte

Neben den bekannten Klassikern wie dem Brandner Kaspar oder dem Heimspielfestival treten jedes Jahr namhafte Künstler und Musiker im Bergwaldtheater auf. Aber ein regionales Stück war bisher nicht im Repertoire.

Gespielt werden soll das Stück "Der Lebkuchenmann - Ein Märchenspiel" von den Schauspielern der Luna Bühne, der Weißenburger Bühne sowie den Pfofelder Vorhangreissern. Zu dem Stück gehören auch zwei größere Hauptrollen, wie Autor Stefan Griebl verriet. Diese sollen nach dem Willen der Veranstalter mit aus dem Fernsehen bekannten Schauspielern besetzt werden, um so dem Stück zu noch mehr Glanz und Aufmerksamkeit zu verhelfen.

Historisches Stück

Über den Inhalt des Stückes ist bisher wenig bekannt. Sicher ist nur, dass es verschiedene Epochen der Weißenburger Geschichte aufgreift.

Die Recherche gestaltete sich schwierig: "weil die Weltgeschichte doch immer a bisserl an Weißenburg vorbeilief", so Franzobel. Drei Monate lang lebte der neu ernannte Weißenburger Stadtschreiber, der schon für die Städte Linz, Sylt und Split schrieb, in Weißenburg, um gemeinsam mit dem Stadtarchivar, Zeitzeugen und der Weißenburger Bibliothek nach Geschichten zu suchen. Herausgekommen ist mit dem "Lebkuchenmann" ein Stück, das in mehreren Akten die Geschichte Weißenburgs widerspiegelt.

Welturaufführung

Im Sommer 2019 soll das Stück, das ein Jubiläumsgeschenk der Region an das Bergwaldtheater ist, erstmals aufgeführt werden. Das Stück wird mehr als einmal zu sehen sein, damit möglichst viele der Interessierten die Gelegenheit haben, das Stück zu sehen.

(fh)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.