Großes Erlebniswochenende in Pyras

Fotos: pm

Großes Brauereifest

Großes Brauereifest

Das Pyraser Brauereifest gibt es schon so lange, dass man kaum ein Wort darüber verlieren muss - oder? Natürlich findet es auch heuer im historischen Brauerei-Hof mitten in Pyras statt. Es gibt wie immer leckeres fränkisches Essen, das beste Bier weit und breit (auch im Zehner-Fass am Tisch), zivile Preise und viel Platz unter schattigen Schirmen. Die Fans dieses urigen fränkischen Brauereifestes haben den Termin - heuer im August am Freitag und Samstag 24. und 25., längst rot im Kalender angestrichen. Und in diesem Jahr ist vieles neu und erfrischend anders.

Morgens am Freitag wird noch der "Niedernfall", das Abernten des reifen Hopfens im Brauereigarten, abgearbeitet. Das neue Hopfenpflücker-Pils 2018, eine Rarität unter Kennern, ist dann also auf den Weg gebracht. Der Abend wird genauso prickelnd, wie dieses frisch-herbe Genießerbier: Erstmals beginnt das Brauereifest am Freitag mit einem "Tusch" für die Jugend und alle Junggebliebenen. Ab 20 Uhr bringt der international bekannte DJ Sonique auch die müdesten Hüften in Schwung. Der Brauereihof wird zum Tanzplatz, alles schwebt und bebt und es wird gefeiert, wie das in solchen Sommernächten üblich ist: so lange es eben dauert. "Wir wollten bewusst einmal das andere Publikum ansprechen, junge Leute und solche, die sich gerne von den Sounds treiben lassen", so Alexander Schwab, der als Marketingleiter zuständig für neue Ideen ist.

Weitere Infos

Eine Mischung aus "Altbewährtem und neuen zündenden Ideen" verspricht Brauereichefin Marlies Bernreuther den Freunden des Pyraser Wohlfühlfestes auch am Samstag (ab 14 Uhr). Live-Musik, zünftiges Beieinandersein, Brauereiführungen, die bewährten Aktionen für Kinder, Pferdekutschen-Fahrten über Stock und Stein, ein breites Angebot an kulinarischen Genüssen und eine große Auswahl Pyraser Bier- und Erfrischungs-Spezialitäten zu besonders familienfreundlichen Preisen - das kennen die Stammgäste des Brauereifestes und wissen es zu schätzen. Auch der bewährte Shuttle-Dienst für sorgenfreie An- und Abfahrt gehört wieder zum "Rundum-Sorglos"-Service: Wie gewohnt fahren Busse zum Bahnhof Hilpoltstein. Abgestimmt auf die Abfahrzeiten können Fahrgäste bequem ihre Anschlusszüge und die S-Bahn (nach Nürnberg) in Roth erreichen. Die letzten Rückfahrten liefern die Gäste sogar direkt in Roth am Bahnhof ab.

Und auch das ist gut eingeführt und hat sich bewährt: Auch heuer wird wieder mit dem beliebten Pyraser Taler bezahlt, den die Besucher für je 2 Euro eintauschen können.

Neu: Feinschmeckertreff

Seit jeher sind die Pyraser Brauereifeste ein Dorado für Genießer gewesen: Es gab und gibt Spanferkel vom Grill, leckere Hendl, frische Salate und dazu natürlich die bekannten Pyraser Bierspezialitäten. Doch diesmal wird das Genießen zum Expertentreff: In der neuen Genusszone treffen sich Sommeliers verschiedenster Sparten: Experten für Wasser, Fleisch, Gewürze, Brot, Käse und natürlich Bier berichten von neuesten Trends und alten Wahrheiten über ihr Spezialgebiet. Hier kann man testen, lernen, Fragen loswerden.

Kinderfreundliches Fest

Das Pyraser Brauereifest war schon immer ein Familienfest. Nicht nur die Preise, auch das Angebot soll gerade Eltern mit Kindern einen entspannten Tag im Brauereihofareal ermöglichen. Auch 2018 ist wieder die Spielelandschaft mit dem "Brio"-Holzspielzeug aufgebaut. Dazu kommen bewährte Klassiker, der Streichelzoo, die Hüpfburg, das Kinderschminken und vieles mehr.

18. Pyraser Kinderlachen

Heuer feiern die Pyraser Bierbrauer und Limo-Mixer ihr berühmtes Kinderlachen erstmals gleich nach dem Brauereifest. Am Sonntag, 26. August (11 bis 18 Uhr) ist der Tag, auf den manche Kinder ein Jahr lang warten. Viele "Große" erzählen ihren kleinen Geschwistern von diesem Paket der Vergnügungen. Und auch Eltern und Großeltern freuen sich auf dieses große Vergnügen.

Das "Kinderlachen" hat Marlies Bernreuther erfunden, lange bevor sie Chefin und Inhaberin der Brauerei wurde. Seitdem sind Jahr um Jahr mehr Kinder, mehr Familien an diesem Tag ins alte Brauhaus-Carré gekommen.

Zahlreiche Aufgaben, Geschicklichkeitsspiele und Kinder-Wissenstests warten an Stationen rund um Pyras auf die kleinen Schatzsucher. Viele Stationen dieses Festvergnügens sind aus dem "Kinderlachen" nicht wegzudenken: Der Streichelzoo mit Hasen und Kaninchen etwa, den vor allem die Kleineren so lieben. Wieder muss beispielsweise auch ein vermeintlich brennendes Haus gelöscht werden. Im vergangenen Jahr war der kleine Dorfweiher nicht befüllt und viele haben ihn vermisst. Deshalb die gute Nachricht: Die Flöße schaukeln startklar, das Weiherwasser warm und die Taue gespannt. Die Floßfahrt für mutige kleine Seeleute ist Teil des Schatzsuche-Programms. Außerdem ist in diesem Jahr ein neues "Festival der Sinne" vorgesehen: hören, riechen, schmecken, fühlen - so werden die Aufgaben gelöst und der Schatz gefunden. Natürlich geht es auch wieder in den dunklen Brauereiwald tief hinein zur Pyraser Quelle, wo neben der Fee eine weitere spannende Aufgaben wartet.

Neu: Hubschrauber-Rundflüge

Diese besondere Attraktion gab es noch nie in Pyras: Erstmals startet ein Hubschrauber das ganze Wochenende zu kurzen Rundflügen über Franken. Ein herrlicher Ausblick auf Dörfer und das idyllische Seenland bietet sich den Mitfliegenden dar. Viele Menschen hegen ja den Wunschtraum einmal mit einem Heli mitzufliegen - hier beim Kinderlachen in Pyras kann er Wirklichkeit werden. Mit 50 Euro ist der Flug vergleichsweise günstig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.