„Ökumenisches Fastenessen“

Am Aschermittwoch, 14. Februar, laden die Evang.-Luth., die Ev.-Meth. und die Röm.-Kath. Kirche in Weißenburg wieder alle Bürgerinnen und Bürger zu einem ökumenischen Fastenessen ein. Damit soll der Beginn der Passionszeit durch ein bewusst einfaches gemeinsames Essen markiert werden, als Zeichen, dass auch wenig ausreicht und als Zeichen der Solidarität mit denen, denen das Notwendige fehlt.

Zwischen 11.30 und 13.30 Uhr erhalten alle Gäste im evangelischen Gemeindehaus St. Andreas für drei Euro eine schmackhafte Suppe, die wie schon in den vergangenen Jahren vom Kolping-Bildungszentrum Weißenburg vorbereitet wird.

Erlös wird gespendet

Der Erlös aus dieser Aktion kommt je zur Hälfte der Weißenburger Tafel und den Projekten zugute, die der ökumenische Weltladen Weißenburg in Übersee unterstützt. Herzliche Einladung!" (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.