Neufundländer wirft in Welden Mann um

(Foto: Symbolbild Noemie Rasigade 123rf.com)


Ein 55-jähriger Hundehalter wurde am Dienstag gegen 15 Uhr in Welden von einem Neufundländer angesprungen und zu Boden gestoßen. Der 55-jährige Mann war mit seinem Hund Richtung Wald unterwegs, als aus einem Grundstück ein fremder Neufundländer rannte, den Mann ansprang und zu Boden brachte. Der 55-jährige wurde dabei leicht verletzt und seine Hose eingerissen. Im Anschluss packte der Neufundländer den Labradormischling des Verletzten am Nacken und schüttelte diesen kräftig. Von Verletzungen des Hundes ist derzeit nichts bekannt. Inzwischen ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung. (pm)

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.