Bunte Reise durch die beeindruckenden Programme

  Welden: Holzwinkelsaal |

Die Laugnataler Faschingskracher durften am Benefizgardetreffen, das am Samstag stattfand,zahlreiche Besucher im Holzwinkelsaal recht herzlich begrüßen.Erfreulicherweise kamen viele verschiedene Faschingsvereine nach Welden, um dem Publikum ihre facettenreichen Programme vorzustellen.

So standen die Menkinger Garde aus Schwabmünchen, die Lecharia Garde und der  Lecharia Showtanz aus Klosterlechfeld, die Kinder der Dürrlaria und der CCH Harthausen auf der Bühne. Für eine kleine Abwechslung sorgte der Fanfahrenzug des CCH Harthausen, der durch peppige Lieder Stimmung machte. Das Kinderprinzenpaar Louisa I. und Lukas I. nahm die Zuschauer zusammen mit ihrer Gruppe mit auf eine heldenhafte Reise unter dem Motto „Marvelous Augspurgia“.

Außerdem sorgte die „DaLachia“, das Männerbalett aus Gersthofen, für schmunzelnde und lachende Gesichter. Auch begeisterten die Schlossfinken, die mit ihrem Kinderprinzenpaar Saskia und Elias und mehreren Gruppen der kleinen Mannschaft anrückten. Die Flying Narrows der Schlossfinken flogen dank ihrer atemberaubenden Akrobatik durch die Luft und landeten gekonnt wieder auf der Matte. Sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen der Hollaria waren am Gardetreffen stark vertreten und unterhielten die Besucher mit ihrem Programm zu „Die Saga der Musketiere“. Dabei durften die Kinderprinzessin Sina, ihr Prinz Robin und die Regenten Carina I. und Christian IV. natürlich nicht fehlen.

Die Zusamtaler Bettschoner, die von der Prinzessin Meli I. und ihrem Prinz Emre I. regiert werden, machten ihrem Motto „Dschungelbeben“ alle Ehre und ließen es auf der Bühne so richtig krachen. Des Weiteren durfte der FKM Lach Moro aus Mering mit ihren eindrucksvollen Kostümen ihre Show zu „55 Jahre Lach Moro“ präsentieren. Der ORCC-Friedberg entführte das Publikum in die Welt des Casinos. Die Regenten sind Michaela I. und Valentin II., die zusammen mit ihrer Gruppe ihr Programm „Full House“ auf der Bühne zeigten. Zuletzt trat die Narrneusia unter dem Motto „Narrneusia … and ACTION!“ auf und schlüpfte dabei in zahlreiche Rollen. An der Spitze der Showtanzgruppe steht dieses Jahr Prinzessin Lena I. zusammen mit ihrem aus Welden stammenden Prinz Franz-Xaver II.

Natürlich standen auch die Laugnataler Faschingskracher auf der Bühne, um mit Jung und Alt in die tänzerische und musikalische Vergangenheit zu reisen.Vielen Dank an alle Gastgarden, die für Unterhaltung und gute Stimmung im Saal sorgten. Außerdem danken die Faschingskracher allen Zuschauern der Veranstaltung, die durch ihren Besuch den „HvO – Helfer vor Ort“ unterstützen. Auch geht ein großer Dank an alle, die zum Gelingen dieses Events beigetragen haben.Während die Faschingsgruppen noch auf dem Benefizgardetreffen tanzten, ging es für die Weldener Showtanzgruppe mit dem Bus weiter, denn sie wurde schon sehnsüchtig beim Showabend des FFC in Augsburg erwartet. Im Anschluss fuhren die Kracher nach Horgau, um dort beim örtlichen Vereinsball ihr Programm auf der Bühne zu zeigen.

Am Sonntag machten sich die Laugnataler Faschingskracher mit dem Bus auf den Weg nach Rettenbach. Dort waren sie zu Gast beim „Bunten Nachmittag“ und begeisterten die Zuschauer nicht nur durch ihre tänzerische Leistung. Die Tänzerinnen und Tänzer trotzten nämlich dem Stromausfall und unterhielten das Publikum mit ihren spontanen Gesangseinlagen auf der Bühne. Mit dem Musikequipment aus dem Bus konnte die stromfreie Zeit überbrückt werden und die Show wurde erfolgreich fortgesetzt. Durch die ungeplante Zeitverzögerung kamen die Kracher in Stress und so saßen alle  schnellstmöglich wieder im Bus. Mit leichter Verspätung kam die Showtanzgruppe im Sportheim des TSV Welden an. Auch dort präsentierten sie den Kindern und Erwachsenen verschiedene Tanzstile zu der Musik des letzten Jahrhunderts.

Etwas entspannter ging es dann zum dritten und letzten Auftritt des Tages. Beim Gardetreffen des ORCC in Friedberg sorgten die Laugnataler Faschingskracher für super Stimmung. Am Schluss tanzten einige Faschingsgruppen, darunter auch die Weldener Showtanzgruppe, gemeinsam zum Lied „Time Warp“, bevor die Heimreise angetreten wurde.Schon wieder ist ein unvergessenes Faschingswochenende vorbei und die Kracher freuen sich schon riesig auf die kommenden Auftritte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.