Marktkapelle Welden zu Gast bei Freunden

Provaglio d'Iseo (Italien): Provaglio | Seit über 30 Jahren besteht schon die Freundschaft zwischen der Musikvereinigung Welden e.V. und dem Musikverein aus Provaglio. Dass diese Freundschaft nicht nur auf musikalischer Ebene besteht zeigte sich am Wochenende vom 05. bis zum 07.10.
Auf die Einladung aus Provaglio machte man sich am Freitagmorgen auf den Weg nach Italien, ehe am Nachmittag ein Spaziergang am Iseosee auf dem Programm stand. Nachdem sich jeder gestärkt hatte machte man sich weiter nach Provaglio auf, wo die Marktkapelle herzlichst empfangen wurde. Beim gemeinsamen Abendessen genoss man die bekannte Atomsphäre unter den Musikern ehe man sich auf die Quatierverteilung begab.
Nach dem Frühstück ging es auf das Weinfest nach Bardolino. Dort genoss man die Leckereien und das perfekte Ambiente. Am Abend das Highlight des Wochenendes. Beide Kapellen hielten zusammen ein Konzert ab. Als erst durfte die Marktkapelle unter der Leitung von Marieluise Wetzstein ihr Können unter Beweis stellen. Neben der konzertanten Musik durfte auch die traditionelle Musik nicht fehlen. Bevor das letzte Stück der Marktkapelle Welden erklang bedankte sich Stefan Weishaupt bei der Vorständin aus Provaglio für die Einladung und übergab ihr ein Fass bayrisches Bier und den Notensatz „von Freund zu Freund“ welches auf die lange Beziehung der beiden Kapellen hinweisen soll. Die Polka wurde dann von der Marktkapelle Welden gleich gespielt und unter dem lang anhaltendem Applaus verabschiedete man sich in die Konzertpause. Nach der Pause zeigten die Musikerinnen und Musiker aus Provaglio bravourös, was man alles in eineinhalb Monaten mit einem neuen Dirigenten erreichen kann. Lieder wie "the Brigadier", "Pastime with good company", "Gulliver`s travlers" und das Stück "Novena" wurden zum Besten gegeben. Am Ende des Konzertes versammelten sich beide Kapellen auf der Bühne und spielten sowohl die italienische als auch die deutsche Nationalhymne.
Nach dem Konzert versammelten sich nochmal beide Kapellen zum gemütlichen Beisammensein.
Am Sonntagmorgen ging man geschlossen in die Kirche zum Fest der heiligen Maria. Ein bewegender Moment für viele, als die Messe teilweise in Deutsch abgehalten wurde. Am Ende der Messfeier hieß es Abschied nehmen. Die Marktkapelle bedankte sich für die herzliche Gastfreundschaft und war sich sicher, das bald ein Gegenbesuch zustande kommt um die Freundschaft weiter ausgebaut wird.
Die Musikvereinigung Welden möchte sich ganz herzlich bei Christl Veith für die Organisation und das Dolmetschen bedanken, ebenso bei der Dirigentin Marieluise Wetzstein die in kürzester Zeit ein Programm zusammengestellt hatte und nicht zuletzt bei Uli und Gabi Maikowske, welche die Fahrgäste im Bus hervorragend verköstigten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.