Wunderbare Klänge zum Jahresabschluss

Dr. Rainer Schaller (ASM stv. Präsident), Angela Ehinger (ASM Bezirksvorsitzende), 50 Jahre aktiver Musiker Jubilar Erich Offner, Stefan Weishaupt (1. Vorstand Musikvereinigung Welden e.V.)
Welden: Holzwinkelsaal |

Die Musikvereinigung Welden überzeugte bei ihrem diesjährigen Jahresabschlusskonzert mit einer musikalischen Reise durch Europa. Nachdem zuerst die Schülerkapelle unter der Leitung von Marieluise Wetzstein ihr bisher Erlerntes zum Besten gab, folgte die Jugendkapelle mit einem bravourösen Auftritt. Unter der Leitung von Anna Kapfer, die die jungen Musiker gekonnt führte, reiste das Publikum zuerst nach Italien. Mit dem Stück „Wrath of Vesuvius“(Zorn des Vesuv) wurde der zweitägige Ausbruch des Vesuvs und die Zerstörung,die der Vulkan der Stadt und den Menschen in Pompeji mitbrachte, musikalisch dargestellt. Kraftvolle Blechbläser, lyrische Holzbläser und explosiv aufgeladene Percussion brachten dem Publikum die Szenerie nahe. Es folgte ein Paso Doble in Spanien, bevor das Publikum in Frankreich musikalisch begleitet durch die Champ Elysees schlenderte.

Der zweite Teil des Abends wurde von der Marktkapelle der Musikvereinigung gestaltet: Zu Beginn wurden zwei Stücke von dem erfolgreichen Komponisten Jacob de Haan aufgeführt, unter anderem „Castrum alemorum“, das die Musiker ausdrucksstark präsentierten.

Mit Medleys von ABBA und Queeneinerseits und Polken wie „Feuerfest“ und „Prager Gassen“ andererseits, wurdenverschiedene Musikgenres abgedeckt, sodass alle Konzertbesucher auf ihre Kostenkamen. Der Dirigent Ulrich Thanner führte seine Musikanten souverän durchdiesen Abend. Eines der Highlights war „Slovenia“ von Kees Vlak, womit die erfahrenen Musiker ihr Können eindrucksvoll unter Beweis stellten und das abwechslungsreiche Konzertprogramm abrundeten.

An diesem Abend fanden zudem Ehrungen zu bestandenen D1- sowie D2-Prüfungen sowie für langjährige aktive Mitgliedschaft statt. Eine Auszeichnung ging unter anderem an Erich Offner, der schon seit 50 Jahren aktiver Musiker in der Musikvereinigung ist und den Verein dabei mit viel Einsatz und Engagement unterstützt hat.

Zum Abschluss versammelten sich nochmals alle Musiker der Jugend- und Marktkapelle auf der Bühne und spielten gemeinsam „Tochter Zion“. Ein rundum ausgeglichenes Konzert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.