37-Jähriger durch Verkehrsunfall bei Wertingen schwer verletzt

Ein missglücktes Überholmanöver auf der Staatsstraße 2033 zwischen Wertingen und Kicklingen endete in einem Unfall mit schweren Verletzungen und einem Totalschaden. (Foto: Foto: ©Joerg Hackemann-123rf)


- Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Freitagabend auf der Staatsstraße 2033 zwischen Wertingen und Kicklingen gekommen.

Ein 37-jähriger Mann aus dem Raum Pfaffenhofen an der Ilm, wollte zwei Autos überholen. Beim Wiedereinscheren verlor der Fahrer des Audis die Kontrolle und kam in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, wobei er einen Straßenleitpfosten sowie ein Verkehrszeichen überfuhr. Anschließend prallte er frontal gegen einen Baum.

Der 37-Jährige erlitt durch den Aufprall schwere Oberkörper- und Armverletzungen und musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Wertingen gebracht werden. Der Audi wurde total beschädigt, es entstand ein Sachschaden von 30 000 Euro. Den Schaden an den Verkehrseinrichtungen und dem Baum schätzt die Polizei auf rund 1000 Euro.

Mehr als 60 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Dillingen, Fristingen, Kicklingen und Binswangen befreiten den Fahrer aus seinem Fahrzeug und die räumten anschließend die Unfallstelle.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.