51-Jähriger will mit zwölf Müllsäcken voller gefälschter Pfandflaschen in Lauinger Supermarkt abkassieren

Mit zwölf Müllsäcken voller gefälschter Pfandflaschen kam ein 51-jähriger Mann in Lauingen zu einem Supermarkt und wollte einen Reibach machen. (Foto: Dmytro Panchenko-123rf.com)

Ein 51-jähriger Mann hat "Nichtpfandflaschen" kurzerhand mit gefälschten Etiketten zu Pfandflaschen gemacht. Mit zwölf Müllsäcken voller solcher Flaschen ist er am Samstag zu einem Supermarkt in Lauingen gefahren.

Einem Angestellten eines Supermarktes in der Werner-von-Siemens-Straße in Lauingen fiel nach Angaben der Polizei am Samstag um 16 Uhr ein Mann mit neun Müllsäcken auf. Der 51-Jährige wollte mit Pfandetiketten überklebte Plastikflaschen, welche nicht dem Pfand unterliegen, am Automaten abgeben.

Bei der Überprüfung des Mannes stellte sich heraus, dass der bereits einen Teil seiner gefälschten Flaschen abgab und dafür 60 Euro kassierte. Im Fahrzeug des 51-Jährigen fanden die Polizeibeamten weitere drei mit Flaschen gefüllte Müllsäcke. Bei der Vernehmung des Mannes stellte sich heraus, dass dieser in einer Müllentsorgungsfirma arbeitet und von den dort fälschlicherweise entsorgten Pfandflaschen die Etiketten ablöste, um diese an „Nichtpfandflaschen“ anzubringen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.