38 Besucher am Internationalen Museumstag im Radio- und Telefonmuseum Wertingen

Dr. Alexander Hölzle hatte seinen Vortrag mittels Powerpoint Präsentation und aktuellen Geräten interessant aufgebaut.
Wertingen: Radio- Telefonmuseum | Zwei Vorträge hat das Radio- und Telefonmuseum am Internationalen Museumstag angeboten. 15 Teilnehmer hatte Dr. Alexander Hölzle aus Friedberg, bei seinem ersten Vortrag im Radio- und Telefonmuseum in Wertingen über DAB+. Pünktlich ab 11 Uhr wurden die Interessierten aufgeklärt, was es mit DAB+ Radio auf sich hat. Viel neues aber auch die Geschichte und die Vor- und Nachteile des DAB+ wurde von Hölzle aufgezeigt. Am Schluss wußte man worum es beim DAB+ Radio geht und was gut und was ein Nachteil ist. Am Nachmittag hatte Josef Weber wieder einen Teil seiner Sammlung über Funk-Übertragung mitgebracht. 17 Teilnehmer ließen sich um 15 Uhr in die Welt der Nachrichtenübermittlung mittels Morse- und anderen Signalzeichen einführen. Alle Teilnehmer und Besucher waren von dem Museumsbesuch begeistert und versprachen wieder zu kommen. Der nächste Öffnungstag ist am kommenden Sonntag, 20 Mai. Da hält Reinhold Mayer um 15 Uhr einen Vortrag über AFN, den amerikanischen Soldatensender. Eintritt frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.