Am Freitag gabs Pasta - Basta: Kochclub Wertingen mit Nudel-Spezial

Gleich gehts los - das Amuse Geule ist angerichtet. Claus Ruckenbrod und Artur Silva waren damit voll beschäftigt.
Wertingen: Mittelschule | Dietmar Hold aus Fristingen ist begeisteter Hobbykoch, er besucht bei etlichen namhaften Sterne-Köchen Kochkurse. Seit einigen Jahren ist er Mitglied beim Männerkochclub in Wertingen. In seiner Gruppe kochen noch Ralf Hausbalk, Dr. Alois Moosmüller, Martin Klaus und Otto Killensberger. Für den letzten Kochabend in dieser Saison haben sich die 4 Köche des WKC für einen "Pasta-Abend" entschieden. Als Fingerfood, zum Amuse Geule ließ sich die Gruppe um Holdt etwas Neues einfallen: eine Muschelnudel gefüllt mit einer Lachscreme. Als Aperitiv dazu Bitterino mit Zitronensorbet. Dietmar Hold war dafür verantwortlich. Dr. Alois Moosmüller ist der kulkinarische Expermentierer. Seine Erbsen-Ravioli mit Zirtonensoße mit Kapern kamen bei allen Köchen gut an. Martin Klaus bereitete seine zwei Lieblings-Nudelgerichte: Spaghetti Carbonara, klassisch mit Speck, Eier, Knoblauch, Parmesan - so schmecken sie immer am Besten und die typische Bolognese. Jetzt wurde der Dänische Nudelsalat als kleiner Salat-Happen vor dem Hauptgericht gereicht - vergessen wir das Gericht. Als Hauptspeise wurden Gnocchetti Sardi mit Rhabarber und cross gebratener Hähnchenoberkeule serviert. Das Raffinierte dabei ist, die ausgelöste Hähnchenkeule plattgeklopft und kurz knusprig gebraten. Natürlich herzhaft gewürzt und eine gutes Sößchen dazu. Das gabs jetzt noch nie: Cannelloni mit Schokolade überzogen und mit Erdbeer-Soft-Eis gefüllt - das sieht nicht nur gut aus - es schmeckt auch ganz gut. Nur die Cannelloni mit Schokladenglasur zu überiehen ist eine Herausforderung. Als Aperitiv gab es Bitterino mit Zitronensorbet und frischer Minze. Zum Menü eine Spezialabfüllung von einem fränkischen  Weißwein: "Freilich" von Horst Sauer, ein vollmundiger fruchtiger Genuß, den Ralf Hausbalk von Chefs Culinar besorgt hat. Nach dem letzten Abstimmen über das raffinierte Dessert und die Tischdeko - beides erhielt die Zustimmung der Köche, gab Artur Silva noch eine kurze Vorschau auf die Herbstsaison und zwei wichtige Punkte bekannt. Josef Pischel kündigte sein Ausscheiden an, er gehörte mit zu den am längsten Mitgliedern der Kochbrigade und Dr. Ulli Jenner er gibt die Kassenverwaltung aus Altersgründen ab. Artur Silva bedankte sich bei bei allen und besonders bei Josef Pischel für die schönen Kochabende und lud Pischel als Gast im Herbst ein, wo dann ein kleines Abschiedsgeschenk überreicht werden soll. Dann gabs noch Espresso und wer nicht fahren musste genoss noch einen Digestiv.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.