Der Sonyknochen - Eine kurze Erfolgsstory

Hier brachte Reinhold Mayr seinen "Großen Sony-Knochen" und seine Sammlung in das Radio- und Telefonmuseum Wertingen.
Wertingen: Radio- Telefonmuseum | Mit dem Vortrag "Der Sonyknochen - Eine kurze Erfolgsstory" geht es am Sonntag, 17. Februar im Radio- und Telefonmuseum Wertingen, Fére-Straße 1, um 15 Uhr um eines der ersten schnurlosen Telefone. Reinhold Mayr war vom Design und der Funktionalität so angetan, dass er diese Telefone zu sammeln begann. Vor drei Jahren stiftete er die ca. 40 verschiedenen Telefone dem Radio- und Telefonmuseum Wertingen und das Tollste an dieser Aktion, er machte gleich als ehrenamtlicher Mitarbeiter bei den Museumsfreunden mit. Als Ingenieur für Werkstoffe und Material ist er eine Bereicherung für das Team. Auch weil er noch dazu ein Sammler und Kenner der Revox und Studer Aufnahmegeräte ist, diese repariert und im Radiomuseum vorführt und betreut.
Anfang der 80-er Jahre begann die Ära der schnurlosen Festnetz-Telefone. Damals entstanden Begriffe wie „Handy“ oder auch „Knochen“. Ein sehr erfolgreicher Hersteller dieser Telefone war die Firma Sony. Einer der großen Konkurrenten war das Gigaset von Siemens. Heute sind schnurlose Telefone und Handy Alltag. Die meisten Kinder und Jugendlichen können sich an die Zeit der  Wählscheibentelefone nicht erinnern. Im Vortrag erläutert R. Mayr was an diesem "Sony-Knochen" so fasziniert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.