Frauenpower beim Wertungsspiel

Die Jury v.l.n.r Albert Steidele, Manfred-Andreas Lipp (Vorsitz), Alfred Fischer und Raphael Schollenberger hatte viel zu tun aber auch Freude beim Wertungsspiel in Krumbach, denn neben der perfekten Organisation gab es sehr gute und ausgezeichnete Musikbeiträge. (Foto: Georg Drexel)

Ein herausragendes Wertungsspiel organisierte der Musikverein Nattenhausen zusammen mit dem ASM-Bezirk 11 Tisogau/Krumbach für 18 teilnehmende Blasorchester.

In offener Wertung gab es, für die Beiträge von der Grundstufe bis zur Höchststufe und von der Konzertmusik bis zu Marsch, Walzer und Polka in traditioneller Wertung, ein ausgesprochen hohes Niveau zu bescheinigen. Die Jury unter Vorsitz von Musikdirektor i. R. Manfred-Andreas Lipp aus Wertingen, Alfred Fischer (Brienz/Schweiz), Raphael Schollenberger (Randersacker), und Albert Steidele (Berkheim) war neben den tollen Beiträgen der Musikvereine besonders von den jungen Dirigentinnen und Dirigenten begeistert, die mit ihren Interpretationen den Duktus der Werke eindrucksvoll herausgearbeitet und mit musikalischer Tiefe und künstlerisch ausdrucksvoll in hoher Perfektion zur Aufführung brachten.

Organisationstalent, Kameradschaft und Zusammenarbeit

Die beste Bewertung ging an das Jugendorchester des MV 1816 e.V. Krumbach unter Leitung von Milena Beer mit 95.5 von 100 möglichen Punkten. Die junge Dirigentin war mit 4 Orchestern beim Wertungsspiel erfolgreich und ist ein neuer, strahlender Stern unter den Dirigent/innen im Allgäu-Schwäbischen-Musikbund. Einen weiteren Höhepunkt gestaltete die Stadtkapelle des Musikvereins 1816 e.V. Krumbach in der Höchststufe unter Lukas Weiß und der phänomenalen Solistin Tanja Gerblinger aus Wertingen-Geratshofen an der Klarinette. Frauenpower in den Orchestern und am Dirigentenpult war das auffälligste und markanteste Merkmal bei diesem großartigen Event. „Bernhard Konrad (1. Vorstand) und sein Team vom Musikverein Nattenhausen setzten mit Organisationstalent, Kameradschaft und Zusammenarbeit Maßstäbe im Ehrenamt“ so der beeindruckte Juryvorsitzende Manfred-Andreas Lipp in seinen Dankesworten und dem abschließenden Statement nach dem eindrucksvollen Wertungsspiel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.