Guitar Night und Nachwuchsförderung beim 8. Internationalen Gitarrenfestival in Wertingen

Mit fast 30 Ausgaben gitarristischer Werke gehört Michael Langer zu den erfolgreichsten Gitarrenautoren im deutschsprachigen Raum. (Foto: Hans Leitner)
Vom 4. bis 6. Oktober 2019 heißt es wieder „O-zupft is“ in
Wertingen. Zum einen spannt die „Guitar Night“ mit drei renommierten Musikern den Bogen von der klassischen Gitarrenmusik bis hin zu Rock, Pop und Fingerstyle. Auf der Bühne stehen dann nämlich Michael Langer, der seine Karriere als Rockgitarrist begann und später klassische Gitarre studierte, der Fingerstyler Petteri Sariola aus Finnland sowie Festivalleiter Johannes Kreusch.
Zum anderen gibt es heuer erstmals das vom "Kulturfonds Bayern" geförderte Projekt „Wertingen entdeckt ganz neue Saiten“. Über 1000 Schüler und Schülerinnen kommen dabei in den Genuss von Gesprächskonzerten und diversen Workshops. Kinder und Jugendliche sollen hiermit an das Instrument Gitarre herangeführt werden.
„Das Festival ist ein kulturelles Highlight in der Region und darüber hinaus. Mit den Jahren hat es sich zu einem kreativen Begegnungsort für Musiker und Musikliebhaber aus aller Welt entwickelt und zeigt eindrucksvoll, dass Musik verbindet“, so Landtagsabgeordneter Georg Winter (CSU), der sich für eine Förderung eingesetzt hatte.
Weitere Infos unter: www.gitarrenfestivalwertingen.de (mbk)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.