Musikschule Wertingen: „4-SAX“ korrespondiert mit Kunst

Luis Haupt (Sopransaxofon), Chiara Bunk (Altsaxofon) und Katja Fechtner (Tenorsaxofon) und Manfred-Andreas Lipp (Baritonsaxofon) spielten bei der Vernissage Musik, die mit Farben und Formen der Kunst korrespondierte.

„was bleibt…“ ist das Motto der Ausstellung mit Werken der Künstlerin Elisabeth Röder vom 13. März bis 2. Mai im Rathaus der Stadt Neusäß.


Musikalisch bleibt der ausgezeichnete Eindruck, den das Ensemble „4-SAX“ unter Leitung von Manfred-Andreas Lipp (Baritonsaxofon) aus der Musikschule Wertingen hinterlassen hat. Zusammen mit Luis Haupt (Sopransaxofon), Chiara Bunk (Altsaxofon) und Katja Fechtner (Tenorsaxofon) erklang bei der Vernissage Musik, die mit den Farben und Formen der Kunstwerke korrespondierte. Beifall und Zustimmung belohnte den guten Klang des Wertinger Ensembles. Zahlreiche Besucher gaben der sympathischen, überregional geschätzten Künstlerin die Ehre und die Punkte an den Exponaten machten deutlich, dass die Werke Wertschätzung erfahren haben und bereits Käufer gefunden hatten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.