Musikschule Wertingen: „Kinder musizieren für Kinder“ - Tosender Applaus für die jungen Künstler

Die Musiker des Vororchesters unter der Leitung von Musiklehrerin Karolina Wörle hatten sich für dieses Konzert besonders Vorbereitet und freuten sich seit Wochen darauf.

Schon seit Jahren finden zum Schuljahresende Schülerkonzerte des Vororchesters statt. Unter dem Motto „Kinder musizieren für Kinder“ spielen die Jüngsten der Stadtkapelle Wertingen und die Zuhörer sind begeistert.

In der Schulturnhalle in Pfaffenhofen wurden bereits am Vortag die Vorbereitungen getroffen. Ein großer Anhänger mit Schlagzeug, Malletts und anderen Perkussioninstrumenten wurde nach Pfaffenhofen gefahren und die Instrumente auf der Bühne aufgebaut.
Am Morgen kamen dann die Schülerinnen und Schüler der Ulrich-von-Thürheim Grundschule zum Konzert. Jeweils rund 150 Kinder der 1. - 4. Klassen und ihre Lehrkräfte kamen bei 2 Konzerten in den Genuss dieses musikalischen Leckerbissens.
Die Musiker des Vororchesters unter der Leitung von Musiklehrerin Karolina Wörle hatten sich für dieses Konzert besonders Vorbereitet und freuten sich seit Wochen darauf.
Der „Opener“ beim Schülerkonzert war das Stück „Willkommen, bienvenue, welcome“. Wie der Titel schon verrät, hatte das Vororchester Wertingen Musik von der Konzertreise, die in den Osterferien durchgeführt wurde, mitgebracht. „Variationen über ein französisches Volkslied“ von Henk van Lijnschooten war die größte Herausforderung für die jüngsten Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle in diesem Schuljahr gewesen und wie toll diese gemeistert wurde zeigte sich beim Konzert mit einer astreinen Interpretation. Eine Solistenparade mit den Stücken „Clarinet Blues“, Trumpeter’s Holiday“, „Driving Test“, „Rock a my Sax“ und „Tiger Rag“ stellte die einzelnen Register und Instrumente vor.

Filmmusik darf nicht fehlen

Traditionell darf bei den Vororchesterkonzerten Filmmusik nicht fehlen und so ging es im Programm mit den Titeln „Skyfall“, „My Girl“, „How to train your Dragon“, „Happy“ und „Peter Gunn“ schwungvoll weiter. Natürlich war zwischenzeitlich die Stimmung schon am Siedepunkt angekommen und so gab es bei den Rocktiteln „Thriller“, „I want to break free“ und „Mah nah Mah nah“ kein Halten mehr auf den Plätzen, es wurde geklatscht, mitgesungen oder mit den Fingern geschnippt. Müßig zu erwähnen, dass nachdrücklich und geräuschvoll Zugaben vom Orchester verlangt wurden, die auch gerne gewährt worden sind. Die Schulturnhalle bebte und mit „We will rock You“ und „Smoke on the water“ kamen die beiden Lieblingstitel von Musikern und Publikum auf die Bühne. Durchs Programm führte Dirigentin Karolina Wörle mit Informationen und Erläuterungen zu den einzelnen Musikstücken.
Die Schulleiter der Ulrich-von-Thürheim-Grundschule, Rektor Michael Bachmaier und Konrektorin Sibylle Krause bedankte sich beim Orchester und der Dirigentin für das dargebotene Konzert und zeigten sich beeindruckt von der musikalischen Leistung der jungen Musikanten. In der Pause zwischen den beiden Konzerten haben die Vororchestermütter die Musiker mit Kuchen und Getränken versorgt und so waren auch alle Protagonisten gut gelaunt und zufrieden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.