Musikschule Wertingen: Magnus von Zastrow beim Bundeswettbewerb in Lübeck

Glückwünsche für die erfolgreiche Teilnahme beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ gab es für Magnus von Zastrow von seinem Lehrer Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp und den Verantwortlichen der Musikschule Wertingen.

Der Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" fand zuletzt in Lübeck statt.

Die wichtigste Förderung der musizierenden Jugend in Deutschland war den Preisträgern der Regionalentscheide und der Landeswettbewerbe in allen Bundesländern vorbehalten. Der Roggdener Saxofonist Magnus von Zastrow trat zusammen mit 27 weiteren Saxofonist/innen in der Altersgruppe IV der Jahrgänge 2002/2003 an und erreichte mit 20 Punkten einen 3. Preis. Damit gehört er zu den Besten seines Fachs in ganz Deutschland. Magnus von Zastrow erlernte sein Instrument bei Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp an der Musikschule Wertingen.

Vielfältiges musikalisches Engagement

Sein musikalisches Engagement ist sehr vielfältig, er spielt u. a. in der ReGy-Bigband, im Saxofonquartett der Musikschule, in der JazzTaste Bigband der Stadtkapelle, in der Combo „Sunny“ und im Jazzquartett „Mode 4“. Magnus ist außerdem seit Januar 2018 Mitglied im Landesjugendjazzorchester Bayern. Herzliche Glückwünsche gab es nach der Rückkehr vom Bundeswettbewerb durch die Verantwortlichen der Musikschule Wertingen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.