Musikschule Wertingen: Mit Vollgas in die Adventszeit

Bevor es nach dem gelungen Konzertabend noch Lebkuchen und Getränke gab, stellten sich die Künstler mit ihren Lehrern Florian Hirle (vorne links) und Helmuth Baumann (hinten rechts) zum Erinnerungsfoto.

Beim diesjährigen Adventskonzert der Gitarren- und Bassklasse von Florian Hirle und Helmuth Baumann ging es in ungezwungener Atmosphäre aber mit jeder Menge Energie und Leidenschaft in die Adventszeit.

Weihnachtslieder, klassische Gitarrenmusik, Volksmusik, Rock- und Popsongs. Die Bandbreite der musikalischen Stilrichtungen kannte an diesem Abend kaum Grenzen.

Von den Rockstars von Morgen, die zum ersten mal überhaupt Bühnenluft zu schnuppern bekamen bis hin zu mittlerweile erfahrenen Musikern, die sich aufmachen, ihren ganz eigenen musikalischen Weg zu gehen, wurden durch das Konzert wieder die vielen Erfahrungs-Niveaus eines Musikerlebens abgebildet. Das Publikum belohnte sein Musik-Erleben mit reichlich Applaus.

Rockstars von Morgen

Neben der klassischen Bedeutung solcher Vorspielabende für Eltern und Angehörige, darf auch der Wert solcher Konzerte für die Schüler untereinander nicht unterschätzt werden, sieht man doch Vorbilder und beginnt, ein Gespür für eigene Entwicklungspotentiale auszubilden. Umso schöner war es zu sehen, dass nicht nur der Konzertsaal der Musikschule wieder bis an den Rand gefüllt war, sondern dass alle Zuhörer, groß und klein, stets aufmerksam das Geschehen auf der Bühne verfolgten.

Wertschätzung für die Schüler, deren Eltern und das gemeinsame Engagement für die Musik kam auch von Seiten der Musikschulleitung in Person von Karolina Wörle zum Ausdruck. Nach dem gelungenen Konzertabend ließen die Anwesenden bei Lebkuchen, Erfrischungsgetränken und angeregten Gesprächen den Abend ausklingen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.