Musikschule Wertingen: Musikschüler in der Erfolgsspur

Musiklehrerin Susanne Müller freut sich mit ihren Schülerinnen Franziska Moosmüller (100 Punkte) und Julia Mathes (97,5 Punkte). (v. l.)

100 Punkte für die Flötistin Franziska Moosmüller.

Beim hausinternen Solo-/Duowettbewerb der Musikschule Wertingen erzielten die Musikschüler ausgezeichnete Ergebnisse. Die Jurymitglieder Hermann Grußler (Neusäß), Michael Ahne (Welden), Eva Sing (München) und Herbert Ahne (Welden) waren beeindruckt von den zum Teil hervorragenden Beiträgen der Wertinger Musikschüler. 46 Solisten und 14 Duos traten in 6 Altersgruppen zur Wertung an. Die Teilnehmer waren aus den Klassen von Manfred-Andreas Lipp (Klarinette & Saxofon), Heike Mayr-Hof (Klarinette), Dunja Lettner (Schlagzeug), Gabriele Mordstein (Oboe), Susanne Müller (Querflöte), Sabrina Steinle (Klarinette & Saxofon), Sebastian Hägele (Fagott), Michael Rast (Euphonium, Posaune & Tuba) und Tobias Schmid (Trompete). Am Klavier begleiteten Pablo Diez Teresa und Kirill Kventiy, die durch ihr einfühlsames und gekonntes Spiel einen großen Beitrag zum guten Gelingen beitrugen.

Hervorragende Ergebnisse

Die besten Teilnehmer waren neben Franziska Moosmüller mit 100 von 100 möglichen Punkten die Solistinnen Anna-Maria Hof (99,5 Punkte), Clara Scherer (98 Punkte), Julia Mathes (97,5 Punkte), Joshua Grunick und Lucia Reiter (96,5 Punkte), Lucy Nübel, Jana Schreiter, Anna-Maria Seitz, und Viktoria Krebs mit 96 Punkten, sowie die Duos Ann-Kathrin Senger & Theresa Dietrich (98 Punkte), Lucy Nübel & Joshua Grunick, Isabell & Sophia Tschan (97 Punkte), Lucia Reiter & Hannah Dähmcke und Viktoria Krebs & Anna-Maria Hof (96,5 Punkte) und Hannah Bunk & Nina Hillenbrand mit 96 Punkten.

Fundament für die kommenden Herausforderungen

Ein reibungsloser Ablauf des Wettbewerbs war durch die umsichtige und perfekte Organisation von Karolina Wörle gewährleistet. Seit mehr als 37 Jahren zieht das professionelle Musiklehrerteam in den Bläser- und Schlagzeugklassen an einem Strang. Durch dieses gute Image sind die Schülerzahlen in diesem Bereich seit Jahrzehnten konstant und die Arbeitsplätze sicher. Am meisten profitieren die Musikschüler, die über den „normalen“ Unterricht hinaus alle speziellen Angebote der Musikschule Wertingen nutzen und den Spaß an Musik durch viele Erfolgserlebnisse und großes Können steigern.
Durch die, den Instrumentalunterricht flankierenden Projekte wie Konzerte und Wettbewerbe, sind viele Wertinger Musikschüler in einer Erfolgsspur, die überregional Anerkennung findet. „Ihr habt mit eurem tollen Wettbewerb ein gutes Fundament für die kommenden Herausforderungen im Bayerischen Blasmusikverband geschaffen.“ so die einstimmige Meinung der Juroren nach dem 7-stündigen Wettbewerbsmarathon.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.