Musikschule Wertingen: Volksmusik bringt gute Laune

Gute zweieinhalb Stunden zauberten die bestens gelaunten Musikanten (v. l.) Manfred-Andreas Lipp, Stefanie Saule, Rudolf Heinle und Sabrina Steinle, mit viel Gespür für die vielen Musikstile der internationalen Volksmusik ihre Klänge ohne Verstärkeranlage aus den Musik-Instrumenten.

Die Gruppe „Vierklang“ begann am Sonntagmittag auf der Zusaminsel gleich mit der Zugabe, dem Klarinettenmuckel.

Diese heitere und virtuose Polka verbreitete gleich gute Laune. Spontanen Beifall gab es immer wieder nicht nur für die tolle und abwechslungsreiche Musik aus Wertingen, Böhmen und den Alpenländern sondern auch für die Informationen, Gedichte und Witze von Manfred-Andreas Lipp, der sich auch als Moderator routiniert und mit Esprit, bisweilen auch Frivol in Szene setzte. Die vorhandenen Plätze waren alle reserviert und ausgebucht, so dass viele Besucher mit alternativen Möglichkeiten auf der Zusaminsel das perfekte Ambiente, die kulinarischen Angebote und die Musik von Stefanie Saule (Akkordeon), Rudolf Heinle (Bass), Sabrina Steinle und Manfred-Andreas Lipp (Klarinetten) genießen konnten. Gute zweieinhalb Stunden zauberten die bestens gelaunten Musikanten, ohne Pause, mit viel Gespür für die vielen Musikstile der internationalen Volksmusik ihre Klänge ohne Verstärkeranlage aus den Musik-Instrumenten.

Fortsetzung folgt!

Manfred-Andreas Lipp dankte, auch im Namen seiner Mitspieler, dem Kulturreferenten der Stadt Wertingen Frieder Brändle für diese fantastische Initiative in der neuen Mitte Wertingens und dem Team der Gastronomie im Limani für das Sponsoring und das tolle kulinarische Angebot für so viele Bescher in kurzer Zeit. Viel Freude hatte Lipp am Besuch seiner Musikfreunde und Kollegen, die ihn über mehr als vierzig Jahre in Wertingen begleitet, beraten, unterstützt und gefördert haben. Dabei galt besonderer Dank Dieter Mörtl aus Zusamaltheim, der auch viele Arrangements für Vierklang verfasst hatte, Karolina Wörle, die als Geschäftsführerin in der Musikschule Wertingen für den optimalen organisatorischen Rahmen sorgte und Stefan Buchele, der besondere Ereignisse wie das Konzert von Vierklang auf Video für Interessierte und die Nachwelt dokumentiert. Frieder Brändle musste bei den vielen Besuchern um Verständnis werben, dass eine Insel halt nur begrenzt Plätze anbietet. Die Botschaft wurde verstanden und so kamen alle die wollten, durch gegenseitige Wertschätzung und Verständnis zu einer kurzweiligen, klingenden und von Sonne verwöhnten Gute-Laune-Matinee auf der Zusaminsel - Fortsetzung folgt!
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.