Stadtkapelle Wertingen: Adventskranz mit Tradition

Die beginnende Adventszeit ist inzwischen bei der Stadtkapelle Wertingen ein fester Termin für den Besuch in Krumbach, denn der traditionelle Adventskranz für die Familie Kling gehört fest zum Jahresreigen v.l.n.r. Karolina Wörle, Karl Kling, Manfred-Andreas Lipp und Christl Kling.

Beim traditionellen Besuch zur Adventszeit erhalten Christl und Karl King in Krumbach ihren prächtigen Adventskranz von der Stadtkapelle Wertingen.

In der Musikschule und in der Stadtkapelle Wertingen stehen viele Termine an, die sowohl dem funktionalen als auch dem ideellen Jahresreigen zugeordnet werden können. Mit dem Krumbacher Urgestein Prof. Dr. Dipl. Ing. Karl Kling und dessen Frau Christl verbindet Wertingen jahrzehntelange konstruktive Zusammenarbeit und gelebte Freundschaft. Das gegenseitige Vertrauen führte zu ungezählten Erfolgen bei überregionalen Veranstaltungen und nach dem Ende der Ära Kling als ASM-Präsident waren es bleibende Erinnerungen und die gegenseitige Wertschätzung, die es zu erhalten und zu pflegen gilt. Neben gelegentlichen Treffen im Rahmen von ASM-Veranstaltungen ist es inzwischen gute Tradition, dass eine Wertinger Delegation aus Manfred-Andreas Lipp und Karolina Wörle zum Beginn der Adventszeit einen prächtigen Adventskranz, von Vizepräsidentin Edeltraud Sailer der Stadtkapelle Wertingen liebevoll gebunden, persönlich bei der Familie Kling vorbeibringt und gleich am vorgesehenen Platz aufhängt. Der ASM-Ehrenpräsident Karl Kling und Frau Christl lassen es sich nicht nehmen, mit einem Weißwurstfrühstück zu danken und so ist es wunderbar, dabei markante Ereignisse und heitere Anekdoten aus dem Leben des 90jährigen Unternehmers, Politikers und Musikers Kling, auf seine unverwechselbare Art und in geistiger Frische und Präsenz vorgetragen, erleben zu dürfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.