Wertingen bietet mehr!

180 gußeiserne Öfen befinden sich im Schwäbischen Ofenmuseum Privatsammlung Denzel. Von Frühjahr bis Herbst ist das Ofenmuseum jeden zweiten Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet.
Wertingen: Schachbrett |

Wertingen bietet mehr

- das ist der Slogan mit dem Wertingen auf der Dillinger Landkreisausstellung warb - und immer noch wirbt. Es stimmt: Welche Kleinstadt (Wertingen hat mit Eingemeindungen knappe 10 000 Einwohner) kann ein Schwäbisches Ofenmuseum, ein Radio- und Telefonmuseum, ein Heimatmuseum, ein Biermuseum, ein Stadtarchiv, eine Arthothek, ein Schloss, eine Musikschule, ein Philharmonisches Orchester, eine Sauna, ein Hallen- und Freibad, einen Jugendtreff, einen Kunstrasenfussballplatz, ein Freilandschach, um nur einiges zu nennen, vorweisen. Dabei sind bestimmt noch nicht alle Vorzüge des Schmucken Schwabenstädtchens aufgezählt. Neben vielen Fachgeschäften, dabei ein Glasatelier, sind auch die gute Gastronomie und die einzige Brauerei im Landkreis Dillingen (Schwanenbräu), darunter die Cafes, Eiscafes, Speiselokale, Hotels, die auch im Freien servieren ein Magnet. Ebenso das Krankenhaus und die verschiedenen Fachärzte veranlassen viele Leute nach Wertingen zu kommen. Jetzt treffen sich an den schönen Tagen, mitten in Wertingen, wieder die Freunde des königlichen Spiels. Seit Jahren wird mitten in Wertingen auf dem Freiland-Schach gespielt. Der harte Kern der Schachspieler trifft sich fast täglich (außer Sonntag) ab 17 Uhr um einige Partien zu spielen. Sogar Zuschauer lockt es immer wieder an das Schachbrett. 
1
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.