Erfolge der LG Zusam beim Silvesterlauf in Gersthofen - Tobias Gröbl gewinnt zum siebten Mal

Seite an Seite durch die Stadtrunde - Yossief Tekle (LG Reischenau-Zusamtal) und Tobias Gröbl
 
Zieleinlauf von Tobias Gröbl

Besser hätte das Sportjahr 2018 für die Leichtathleten der LG Zusam nicht zu Ende gehen können. Beim 52. Gersthofener Silvesterlauf mit seinen rund 1500 Teilnehmern beeindruckte das gesamte Team, ob Jung ob Alt, mit einer Galavorstellung. Viele persönliche Bestzeiten auf der flachen 9,7 Kilometer langen Rundstrecke durch die Lechauen ließen das ungemütliche Nieselwetter mit Temperaturen um die fünf Grad vergessen machen. Besonders zufrieden war natürlich Tobias Gröbl, der sich nach zwei gesundheitlich schwierigen Jahren eindrucksvoll mit seinem siebten Sieg in Gersthofen zurückmeldete.

  Gleich vom Start weg übernahm Tobias Gröbl zusammen mit Yossief Tekle (LG Reischenau-Zusamtal), dem Sieger der beiden letzten Jahre, das Kommando und es entwickelte sich ein spannender Zweikampf. Den Versuch von Tekle, sich bei Kilometer drei abzusetzen konterte Gröbl nach der Hälfte der Distanz mit einer Tempoverschärfung seinerseits. Meter um Meter wurde der Abstand größer und im Ziel freute sich Tobias Gröbl nach ausgezeichneten 30:07 Minuten über einen verdienten Erfolg. Damit wandelt der 35-jährige Itzinger weiterhin auf den Spuren eines Konrad Dobler (WM und Olympiateilnahme 1991/92), der es in Gersthofen auf zehn Sieg brachte. Während Tekle knapp eine Minute später auf der Ziellinie sogar noch von Endisu Getachew (LAC Quelle Fürth) abgefangen wurde, stürmten dahinter Mario Leser und Andreas Beck frei und unbekümmert auf die Plätze vier und fünf. Damit ging auch der Mannschaftssieg überlegen an das Toptrio der LG Zusam. Ebenfalls bestens aufgelegt zeigten sich zum Jahreswechsel Josef Sapper auf Platz acht sowie Thomas Eser und Wenzel Kurka, die die Plätze dreizehn und vierzehn erreichten. Als Viertplatzierte der 81 gewerteten Mannschaften verpasste Team LG Zusam II nur knapp den Sprung auf das Siegerpodest. Neben dem Hauptlaufsieg durch Tobias Gröbl, der zudem auch Erster der Männerklasse M35 war, feierten Philipp Kirner (männliche Jugend U18), Andreas Beck (Männer M30) und Thomas Eser (Männer M40) Erfolge in ihrer Altersklasse.
Nicht weniger stark präsentierten sich die Läuferinnen der LG Zusam in Gersthofen. Hinter Brendah Kebeya (LG Bamberg) und Kerstin Hirscher (TG Viktoria Augsburg) überzeugte Christina Kratzer in hervorragenden 36:23 Minuten auf Platz drei im Gesamteinlauf. Enorm verbessert gegenüber dem Vorjahr bewiesen Verena Kurka auf Platz neun, Anna Pfäffle auf dem neunzehnten Platz und Ulrike Anwald-Deisenhofer auf Rang 28 ihr Laufvermögen. In der Mannschaftswertung erreichte das Frauenteam hinter der TG Viktoria Augsburg wie im Vorjahr den zweiten Platz.
Schnellster Nachwuchsläufer der LG Zusam im Schülerlauf über 2,2 Kilometer war der 10-jährige Anton Eser, der nach 8:18 Minuten als Gesamtdritter und Sieger der Jugend U12 ins Ziel lief. Als zweitschnellste Schülerin U12 wurde Felicia Deisenhofer nach 10:49 Minuten geehrt.
Nachfolgend alle LG-Ergebnisse auf einen Blick:

Schülerlauf (2,2 km)
Schülerinnen U12: 2. Felicia Deisenhofer 10:49 min.
Schüler U12: 1. Anton Eser 8:18 min.

Hauptlauf (9,7 km)
Frauen-Hauptklasse: 3. Christina Kratzer 36:23 min.; 6. Verena Kurka 40:32 min.; 10. Anna Pfäffle 43:26 min.; 37. Marina Gaugenrieder 55:44 min.
Frauen W40: 6. Sonja Geis 50:16 min.
Frauen W45: 4. Ulrike Anwald-Deisenhofer 44:50 min.; 8. Alexandra Behringer 50:56 min.; 10. Gerti Morenweiser 51:33 min.
Frauen W50: 14. Christine Heindl 53:06 min.; 27. Hanni Wagner 57:01 min.
Frauen W55: 8. Christine Wagner 51:40 min.

Männliche Jugend U18: 1. Philipp Kirner 38:58 min.
Männer-Hauptklasse: 3. Mario Leser 31:51 min.; 12. Thomas Huber 38:23 min.; 15. Fabian Munz 39:04 min.
Männer M30: 1. Andreas Beck 32:15 min.; 3. Josef Sapper 33:13 min.; 5. Wenzel Kurka 34:23 min.; 27. Michael Hagl 46:52 min.
Männer M35: 1. Tobias Gröbl 30:07 min.; 21. Thomas Eser (L) 41:28 min.
Männer M40: 1. Thomas Eser (W) 34:12 min.; 3. Bernhard Hopfner 36:21 min.; 35. Klaus Schäffler 45:51 min.
Männer M50: 19. Jürgen Behringer 42:43 min.; 26. Hermann Schäffler 44:29 min.; 66. Hermann Müller 49:17 min.; 116. Hans Häußler 60:54 min.
Männer M55: 3. Georg Weger 40:32 min.; 31. Hermann Innermann 48:54 min.
Männer M60: 34. Franz Steichele 66:56 min.
Männer M65: 11. Dieter Horn 57:00 min.

Mannschaftswertungen
Frauen: 2. LG Zusam I (Kratzer, Kurka, Pfäffle) 2:00:21 std.; 7. LG Zusam II (Anwald-Deisenhofer, Geis, Behringer) 2:26:02 std.; 13. LG Zusam III (Morenweiser, Wagner, Heindl) 2:36:19 std.

Männer: 1. LG Zusam I (Gröbl, Leser, Beck) 1:34:13 std.; 4. LG Zusam II (Sapper, Eser, Kurka) 1:41:48 std.; 9. LG Zusam III (Hopfner, Huber, Kirner) 1:53:42 std.; 14. LG Zusam IV (Munz, Weger, Eser) 2:01:04 std.; 28. LG Zusam V (Behringer, Schäffler H.; Schäffler K.) 2:13:03 std.; 49. LG Zusam VI (Hagl, Innermann, Müller) 2:25:03 std.; 80 LG Zusam VII (Horn, Häußler, Steichele) 3:04:50 std.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.