Kratzer, Gröbl und Leser imponieren bei Bayerischen Meisterschaften in Augsburg

Mit einer Bronzemedaille dekoriert verlies Christina Kratzer das altehrwürdige Rosenaustadion in Augsburg und ist nun im Kreis der besten bayerischen Läuferinnen angekommen.

Glänzend in Szene setzen konnte sich ein Läufertrio der LG Zusam bei den Bayerischen Meisterschaften der Männer und Frauen im Augsburger Rosenaustadion.

Im letzten Wettbewerb des ersten Meisterschaftstages, dem 5000 Lauf der Männer, gab es gleich zwei Medaillen für die LG Zusam. Tobias Gröbl, der schon mehrfach Bayerischer Meister über diese Bahndistanz war, erkämpfte sich in 15:01,09 Minuten die bayerische Vizemeisterschaft. Extrem offensiv lief der 36-jährige Itzinger zusammen mit Tobias Schreindl (LG Passau), dem späteren Sieger, die erste Streckenhälfte an, um noch die Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften in Berlin zu erfüllen. Bis 3000 Meter sah es auch ganz gut aus, ehe ihm auf der zweiten Streckenhälfte die Tempohärte für eine Topzeit unter 14:30 Minuten fehlte. Den zweiten Platz in der Männerkonkurrenz absichernd lief er das Rennen zu Ende und holte sich seine nächste Meisterschaftsmedaille. Auch Bronze über 5000 Meter der Männer ging an die LG Zusam. Hier freute sich Mario Leser riesig über seine erste Einzelmedaille auf bayerischer Ebene. Lange Zeit das Verfolgerfeld anführend stand das Top-Drei-Ziel in der zweiten Streckenhälfte auf des Messers Schneide. In der letzten Runde besann sich der 26-jährige Ehinger jedoch auf seine Läuferqualitäten und brachte das Rennen in 15:38,84 Minuten auf Platz Drei nach Hause.
Für den Paukenschlag schlechthin sorgte am zweiten Wettkampftag Christina Kratzer im 1500 Meter Rennen der Frauen. Taktisch wie läuferisch setzte die 29-jährige Meitingerin alle Vorgaben optimal um und hielt sich immer im Spitzenfeld der Konkurrenz auf. Als nach drei gleichmäßig flott gelaufenen Runden die Post ab ging war Christina Kratzer mittendrin im Kampf um die Medaillen. In ausgezeichneten 4:39,32 Minuten freute sie sich als Drittplatzierte nicht nur über ihre erste Einzelmedaille bei Bayerischen Meisterschaften sondern pulverisierte auch ihre bisherige Bestzeit um siebzehn Sekunden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.