LG Zusam im Crosslauf auf schwäbischer Ebene erfolgreich - Felix Gollmitzer und Schüler U12 siegen

Die jüngsten Sieger der LG Zusam bei den Schwäbischen Crosslaufmeisterschaften in Straßberg - Matti Mayr, Phil Scheurle und Anton Eser
Eine kleine aber recht erfolgreiche Mannschaft schickte die LG Zusam bei den Schwäbischen Crosslaufmeisterschaften in Straßberg an den Start. Auf schneebedeckter, profilierter Strecke präsentierten sich die LG-Athleten in guter Form und feierten die ersten schwäbischen Meistertitel des Jahres.
Im Wettbewerb der Schüler U12 über 1300 Meter zeigte ein Nachwuchstrio auch ohne hilfreiche Spikeschuhe ein starkes Rennen. Während Anton Eser in der Altersklasse M10 in 5:56 Minuten hauchdünn geschlagen mit Platz zwei vorlieb nehmen musste, erreichten Phil Scheurle in 5:56 Minuten und Matti Mayr in 6:01 Minuten bei den Schülern M11 die Plätze vier und fünf. In der Mannschaftswertung durften sich die drei Wertinger jedoch über einen unterwarteten Meisterschaftssieg freuen. Die gleiche Distanz hatte auch Tom Hirschbeck im Lauf der Schüler U14 zu bewältigen. In 5:32 Minuten erkämpfte er sich in der Altersklasse M13 den vierten Platz. Ebenfalls souverän meisterte der 16-jährige Felix Gollmitzer seinen ersten Crosslaufstart. Er dominierte den Jugendlauf U18/20 über 2600 Meter und sicherte sich in 8:44 Minuten überlegen seinen ersten schwäbischen Meistertitel. Obwohl sie nichts mit der Titelvergabe zu tun hatten, zeigte ein Männerquartett der LG Zusam auf der Mittelstrecke über 2900 Meter eine ansehnliche Leistung. Thomas Eser in 10:15 Minuten auf Platz Neun, Fabian Munz in 10:38 Minuten auf Platz Elf sowie Bernhard Hopfner in 10:43 Minuten auf Platz Zwölf bildeten das Mannschaftstrio, das sich den dritten Platz erlief. Den Abschluss in der Einzelwertung bildete Werner Friedel in 12:20 Minuten auf dem 18. Platz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.