Mario Leser und Christina Kratzer beim "Roßfeldlauf" am schnellsten unterwegs

Erschöpft, jedoch bestens gelaunt zeigten sich Roland Aumiller, Gerti Morenweiser, Christine Wagner und Christine Heindl aus dem Jedermannslaufteam der LG Zusam nach ihrem Auftritt in Oettingen
Obwohl früh morgens noch heftiger Regen Nordschwaben fest im Griff hatte, sorgten 361 Läufer und Läuferinnen beim Oettinger Jedermannslauf erneut für ein beachtliches Teilnehmerfeld. Nicht beirren durch die Wetterkapriolen ließen sich die Leichtathleten der LG Zusam, die mit Mario Leser und Christina Kratzer beide Hauptlaufsieger stellten. Sechs Wochen Wintertraining sowohl lauftechnisch wie auch das Athletiktraining in der Halle haben hier ihre positiven Spuren hinterlassen.
Hoch motiviert ging Mario Leser, der sich in Abwesenheit seines Vereinskollegen Tobias Gröbl unbedingt den Tagessieg in Oettingen sichern wollte, das Rennen an. Doch auch Andreas Beck, ein weiterer Topläufer aus den Reihen der LG Zusam, präsentiert sich derzeit schon in blendender Verfassung. Vom Start weg, den ersten rund einen Kilometer langen Anstieg liefen beide noch zusammen hoch, ebenso die folgende Bergabpassage. Den zweiten Anstieg über rund vierhundert Meter nutzte Mario Leser um sich ein paar Meter Luft zu verschaffen. Auf der anspruchsvollen 9,8 Kilometer langen „Roßfeldstrecke“ baute er diesen Vorsprung auf fast eine Minute aus und holte sich in 33:50 Minuten seinen insgesamt siebten Jedermannslaufsieg. Den Doppelsieg perfekt machte Andreas Beck, der sich nach starken 34:44 Minuten über den zweiten Platz freute. Kräftig aufs Tempo drückten auch Josef Sapper und Thomas Eser, die sich die Plätze vier und fünf schnappten. Als fünfter Läufer der LG Zusam schob sich Wenzel Kurka mit Platz neun unter die besten Zehn.
Ebenfalls sehr zufrieden mit ihrer Leistung zeigte sich Christina Kratzer, die im Gesamteinlauf auf einem hervorragenden 18. Platz durchs Ziel am Krankenhausparkplatz lief. Damit ließ sie als Frauensiegerin ihre Konkurrentin Susanne Hafner (TG Viktoria Augsburg) erstmals hinter sich. Das spannende Duell um die Gesamtwertung wird jedoch erst beim letzten Lauf in Wemding entscheiden, da beide Läuferinnen derzeit nach Punkten gleichauf liegen. Immer mehr ins Blickfeld schiebt sich auch Verena Kurka. In Oettingen erreichte sie mit Platz 50 ihre bisher beste Gesamtplatzierung.
Ihren Spaß hatten jedoch auch die weiteren Teilnehmer der LG Zusam, die die Jedermannsläufe nicht mehr nur unter leistungssportlichen Gesichtspunkten bewältigen. Allen voran die beiden Ü60-Läufer Franz Steichele und Dieter Horn, die den Kontakt zu ihren schnellen und erfolgreichen Vereinskollegen genießen.

Alle LG-Ergebnisse auf einen Blick:
Oettingen (Jedermannslauf)
Hauptlauf, 9,8 km: 1. Mario Leser 33:50 min.; 2. Andreas Beck 34:44 min.; 4. Josef Sapper 35:55 min.; 5. Thomas Eser 36:22 min.; 9. Wenzel Kurka 37:33 min.; 18. Christine Kratzer 39:20 min.; 50. Verena Kurka 42:35 min.; 52. Georg Weger 42:44 min.; 53. Rainer Simanowski 43:00 min.; 59. Andreas Schlamp 43:49 min.; 75. Jürgen Behringer 44:47 min.; 78. Willi Königsdorfer 45:03 min.; 89. Werner Friedel 46:03 min.; 103. Anna Pfäffle 47:02 min.; 129. Michael Hagl 49:00 min.; 147. Roland Aumiller 50:15 min.; 158. Gerti Morenweiser 51:18 min.; 196. Tobias Steige 54:46 min.; 200. Christine Heindl 55:08 min.; 204. Christine Wagner 55:16 min.; 211. Johannes Carry 55:48 min.; 237. Helmut Englmaier 61:20 min.; 241. Dieter Horn 61:34 min.; 242. Franz Steichele 61:38 min.
Mannschaftswertung: 8. LG Zusam 101 Pkt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.