Werfertag und Straßenläufe läuten die letzte Runde der Sommersaison ein

Achtbar schlug sich Wenzel Kurka (258) bei den Deutschen Straßenlaufmeisterschaften in Bremen
Mit Wettkämpfen im Lauf- und Wurfbereich läuteten die Leichtathleten der LG Zusam die letzte Runde der Sommersaison ein.
In Bremen standen die Deutschen Straßenlaufmeisterschaften über zehn Kilometer auf dem Programm. Hoch motiviert stellte sich Wenzel Kurka dem hochkarätigen Läuferfeld. Nach 36:29 Minuten belegte der 32-jährige Heißesheimer Platz 141.
Steil bergauf ging es beim 42. Internationalen Hochgratberglauf in Oberstaufen. Auf 6040 Metern waren für Bernhard Hopfner 850 Höhenmeter zu überwinden. Rund zehn Minuten hinter dem Sieger meisterte der 41-jährige Lauterbacher die anspruchsvolle Laufstrecke in 45:25 Minuten auf Platz 44 der Gesamtwertung. Franz Steichele überquerte die Ziellinie nach 67:16 Minuten auf Rang 157.
Achtbare Wurfleistungen gelangen Lukas Fink beim Herbstwerfertag in Rehling. Während der U18-Jugendliche im Diskuswerfen 24,09 Meter erzielte, ließ er den 700 Gramm Speer auf 26,06 Meter fliegen. In den Männerwettbewerben lieferte Ludwig Friedel mit 40,52 Metern im Schleuderballwerfen die wertvollste Leistung.
Weitere LG-Ergebnisse auf einen Blick:
Rehling
Männer: Kugelstoß: 3. Julian Siebenstich 9,54 m; 4. Robert Wengenmayr 9,51 m
Diskuswurf: 3. Robert Wengenmayr 27,29 m; 7. Werner Friedel 19,83 m
Schleuderball: 3. Werner Friedel 36,07
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.