Festakt zum 50-jährigen Jubiläums des Musikvereins Westendorf und Umgebung e.V.

Wann? 01.07.2018 18:00 Uhr

Wo? Gasthof Schmidaur "Zur Krone", Hauptstraße 38, 86707 Westendorf DEauf Karte anzeigen
(Foto: Musikverein Westendorf)
Westendorf: Gasthof Schmidaur "Zur Krone" | Am 01. Juli hat der Musikverein die Ortsvereine wie auch treue Vereinsunterstützer zum Festakt anlässlich des 50-jährigen Jubiläums zum Gasthof zur Krone in Westendorf eingeladen.
Begonnen wurde mit einer Dankandacht von Pfarrer Norman Joseph D’Souza, die vom Vororchester unter der Leitung von Florian Wiedemann musikalisch umrahmt wurde. Nach der Andacht wurden die Gäste mit einem Festzug zum Gasthof zur Krone geleitet, wo bereits der Sektempfang vorbereitet war.
Der erste Vorstand, Herr Werner Steppich begrüßte im Saal die Gäste sowie die Ehrenvorstände Simon Lipp und Bruno Wagner, die Ehrenmitglieder, den Landrat Martin Sailer, den Westendorfer Bürgermeister Steffen Richter, die Kühlenthaler Bürgermeisterin Iris Harms, die stellvertretende Vorsitzende des ASM, Frau Monika Fleschhut, die Bezirksvorsitzende des ASM von Bezirk 15, Frau Angela Ehinger, Altbürgermeister Simon Lipp und Henriette Kirst-Kopp, Pfarrer Norman Joseph D’Souza sowie die anwesenden Vereinsvorstände. Herr Steppich blickt auf die Vereinsgeschichte zurück, unter anderem auf die drei erfolgreichen Bezirksmusikfeste. Zudem lobt er den aktuellen Stand des Vereins: mit 369 Mitgliedern, davon 42 in der Stammkapelle, meistert der Verein jedes Jahr das Gartenfest wie auch andere diverse Auftritte. Des Weiteren hebt er die Jugendarbeit positiv hervor. Angefangen beim Kindergarten über die Grundschule mit der Bläserklasse bis hin zu Vor- und Jugendorchester sind derzeit 53 Kinder und Jugendliche in der musikalischen Ausbildung beim Verein. Für das Engagement der beiden Dirigenten, Norbert Rachuth für die Stammkappelle und Florian Wiedemann für das Vor- und Jugendorchester, bedankt sich der Vorstand im Namen aller Musikanten.
In seinem Grußwort gratulierte der Westendorfer Bürgermeister Steffen Richter. Er blickte positiv auf seine erste Berührung mit dem Verein 1998 beim Bezirksmusikfest mit „Broiler und Bier“ zurück und lobte die Jugendarbeit. Er sprach über die Planungen des neuen Gemeindezentrums und darin enthaltenen Proberäumlichkeiten. Mit einem Förderbetrag von 300 € sowie einem Fotoshooting für den Musikverein zur Erneuerung der Homepage wünschte Richter weiterhin viel Glück, Erfolg und Spaß am Musizieren.
Frau Fleschhut, die stellvertretende Vorsitzende des ASM, zeigt mit ihrem Besuch Ihre Wertschätzung und übergab den Wimpel des ASM. Sie bedankte sich für den Einsatz und das Engagements des Musikvereins. Ihre besondere Anerkennung galt den Dirigenten und der Vorstandschaft. Gemeinsam mit den Vorständen ehrte sie Nadine Fries und Otto Liess für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft, Franz Rager und Ernst Köhler für 50 Jahre.
Die Bezirksvorsitzende des ASM Bezirk 15, Angela Ehinger, erinnerte an die drei vergangenen Bezirksmusikfeste und bedauerte, dass das vierte dieses Jahr ausbleibt. Die Jugendarbeit hob sie positiv hervor und rief nochmal das vergangene Jugendkonzert ins Gedächtnis. Mit einem Notengutschein für die Jugend gratulierte Ehinger allen Musikanten zum Jubiläum.
Landrat Martin Sailer lobte das Ehrenamt der Musikanten bei diversen Auftritten. Auch er bedankte sich für die Jugendarbeit und zeigte mit einem Scheck für den Nachwuchs seine Anerkennung. Zudem überreichte er dem Verein eine Anstecknadel für Verdienste im Ehrenamt.
Werner Steppich übernahm das Wort um sich im Namen des Vereins bei allen Helfern und Unterstützern zu bedanken. So wurden 20 Gäste für ihre 10-jährige, und 6 für ihre 20-jährige Hilfe geehrt. Bei Maria Lipp, Monika Niedermaier, Werner Steppich sen., Maria Wiedemann und Johann Schuster bedankte sich der Verein für 30 Jahre Unterstützung. Ein ganz besonderer Dank gilt unseren Helfern, die den Verein seit über 40 Jahren beim Gartenfest unterstützen: Karin Gastl, Marlies Spingler und Johann Schmid. Ohne all diese Helfer und Unterstützer wäre das jährliche Gartenfest nicht möglich.
Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von einer Abordnung des Vereins, die unter anderem „My dream“ mit einem Solo von Anja Domagalski und „Des großen Kurfürsten Reitermarsch“ mit einem Solo von Herbert Fries präsentierten.
Der zweite Vorstand, Wolfang Schulz schloss die Versammlung mit dem Stück „Hymne an die Freundschaft“ und bedankte sich mit diesem Titel bei allen Gönnern des Vereins. Mit der Bayernhymne verabschiedete sich der erste Vorstand und lud alle Gäste zu einem gemütlichen Beisammensein bei Speis und Trank ein. (C. Niedermaier/ MV Westendorf)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.