Eröffnung "Sheridan Tower"

Die bodentiefen Fenster des "Sheridan Tower" garantieren eine schöne Aussicht über die Umgebung.

Mit dem Sheridan Tower  ist am Dienstag 26. Juni, ein Gebäudekomplex eröffnet worden, der durch große Nachhaltigkeit und eine individuelle Bürogestaltung besticht. Für seine Ausrichtung auf Nachhaltigkeit hat der 20 Millionen Euro teure Sheridan Tower nach dem international anerkannten LEED-Zertifizierungssystem vorzeitig eine Platinauszeichnung erhalten.

Die Zertifizierung berücksichtigt unter anderem das Vermeiden von Umweltbelastungen während des Baus oder den Einsatz einer Photovoltaik-Anlage. Damit gehört der Sheridan Tower zu den nur 20 Gebäuden deutschlandweit, die diese Einstufung erhalten haben. In Augsburg ist er das erste.

Einen hohen Wiedererkennungswert erreicht der Sheridan Tower bereits von außen dank seiner markanten Architektur. Direkt an der B17 gelegen und gleichzeitig in unmittelbarer Nähe zum Sheridan-Park überzeugt der Sheridan Tower mit seiner Anbindung an das örtliche Verkehrsnetz und die nahe gelegenen Erholungsmöglichkeiten für seine Mitarbeiter.

Das Augenmerk auf die Aufenthaltsqualität seiner Mitarbeiter zeigt sich auch anhand der Raumarchitektur des Gebäudes. Die Open Space Büros bieten große Flexibilität und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Somit können die Nutzer des bereits voll vermieteten Gebäudes die Einrichtung optimal nach ihren Bedürfnissen anpassen.

Stephan Deurer ist Inhaber und Geschäftsführer der eco office GmbH und realisiert gemeinsam mit seinem Team in Zusammenarbeit mit der asset GmbH den Sheridan Tower. Bei der offiziellen Eröffnung stellt er das Bürokonzept vor. Bei seinem Vortrag geht Deurer auch auf Herausforderungen für die Zukunft ein. Diese lägen beispielsweise in der Suche nach Fachkräften und der Digitalisierung, gegenüber der die Wirtschaft noch großen Nachholbedarf habe.

Oberbürgermeister Kurt Gribl würdigt bei seiner Rede den Mut für einen bewussten Bruch mit der Baukultur und verdeutlicht, dass der Sheridan Tower als Impulsgeber für andere Gebäude dienen kann. Denn Augsburg erfinde sich neu im Bereich Arbeit, Wohnen und Zukunftstechnologie. Außerdem lobt er die Aussicht, die man von der Dachterrasse über die Stadt habe.

Ein baustellenfreier Betrieb soll in dem Gebäude ab September möglich sein. Interessierte können durch die hier gezeigten Bilder bereits einen Eindruck von Augsburgs neuem Platingebäude bekommen. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.