Fliesenleger-Nationalmannschaft trainiert bei PCI in Augsburg

Die Fliesenleger Cedrik Knöpfle (2. von rechts), Teilnehmer für die Euroskills 2018 in Budapest, Bundestrainer Roland Filkorn (2. von links), Ersatzteilnehmer Janis Gentner (links) und der Co-Trainer Erik Brie-Knöpfle (rechts) im Trainingsraum auf dem Gelände der PCI Augsburg.

Die deutsche Nationalmannschaft der Fliesenleger trainierte vom 16. bis 20. Juli in Augsburg. Die PCI Augsburg GmbH unterstützte den Nachwuchs im Fliesenlegerhandwerk, indem sie gemeinsam mit dem Fachverband Fliesen und Naturstein ein Trainingscamp auf ihrem Werksgelände organisierte. Der deutsche Meister Cedrik Knöpfle und sein Stellvertreter Janis Gentner bereiteten sich zusammen mit Bundestrainer und Co-Trainer auf die Berufseuropameisterschaft "EuroSkills 2018" vor. 

Die Fliesen-Nationalmannschaft strebt bei der EM in Budapest die Titelverteidigung an. Weil jeder Teilnehmer bei einer EM oder WM nur einmal antreten darf, wird diesmal Cedrik Knöpfle (21) aus Löffingen in Baden-Württemberg an den Start gehen. Die PCI Augsburg GmbH bot am Donnerstag, 19. Juli, Journalisten im Rahmen eines Pressegesprächs die Möglichkeit, den Teilnehmer kennenzulernen, der bereits 2016 Landessieger von Baden-Württemberg wurde und im selben Jahr den 1. Platz bei der deutschen Meisterschaft erreichte. Zum ersten Mal trainierte die Fliesen-Nationalmannschaft in dieser Woche bei der PCI in Augsburg. Der Hersteller bauchemischer Produkte fördert seit Jahren den Fliesenlegernachwuchs und die Fliesen-Nationalmannschaft.

Cedrik Knöpfle wird derzeit gemeinsam mit dem Ersatzteilnehmer Janis Gentner (20), der es 2017 zum Deutschen Meister geschafft hat, von Bundestrainer Roland Filkorn auf den bevorstehenden Wettbewerb vorbereitet. Bei der Europameisterschaft müssen mehrere Böden und Wände mit aufwendigen Motiven wie Gebäuden oder Wahrzeichen gefliest werden. Für Filkorn ist es der zweite internationale Berufswettbewerb. In die Nationalmannschaft werden nur die Besten ausgewählt, die zuvor eine Reihe von nationalen Berufswettbewerben überstanden haben. 

Getragen wird die Fliesenleger-Nationalmannschaft vom Fachverband Fliesen und Naturstein (FFN) im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes. Mit der Nationalmannschaft soll auch für den Beruf des Fliesenlegers geworben werden. Das Team wird darüber hinaus von zahlreichen Zulieferfirmen des Fliesenhandwerks unterstützt, seit 2015 auch von der PCI Augsburg GmbH. Für das Training stellte die PCI Räumlichkeiten ihrer Akademie und Verlegematerial für die Fliesenleger zur Verfügung. Am Donnerstag waren neben Vertretern der PCI Gruppe, wie Marc C. Köppe, Vorsitzender der PCI Geschäftsführung, auch Horst Barisch, Vorstandsmitglied des Fachverbandes Fliesen und Naturstein, im Trainingscamp der Fliesenleger anwesend.   

Bei der Berufseuropameisterschaft "EuroSkills 2018" in Budapest treten vom 26. bis 30. September rund 500 Teilnehmer aus fast 30 europäischen Ländern und Regionen an. Die folgenden Bilder geben einen Einblick in das Trainingscamp auf dem Gelände der PCI in Augsburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.